Bodelwitzer Sportverein e.V.

1.Männer : Spielbericht 1. Kreisliga Staffel B, 3.ST

SV GW Tanna   Bodelwitzer SV
SV GW Tanna 4 : 1 Bodelwitzer SV
(3 : 0)
1.Männer   ::   1. Kreisliga Staffel B   ::   3.ST   ::   01.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Eberitsch

Gelbe Karten

Martin Hercher

Gelb-Rote Karten

Martin Hercher (59.Minute)

Torfolge

1:0 (12.min) - SV GW Tanna per Kopfball
2:0 (37.min) - SV GW Tanna
3:0 (38.min) - SV GW Tanna
3:1 (70.min) - Daniel Eberitsch per Weitschuss
4:1 (75.min) - SV GW Tanna

Spiel in der ersten Hälfte verloren

Am Samstag war unser BSV beim KOL Absteiger SG SV Grün-Weiß Tanna zu Gast, womit die Favoritenrolle klar verteilt war.

Ausgegebenes Ziel war es, die Moral, den Spielfluss und Kampfgeist der letzten halben Stunde des vorangegangenen Spieltages in Ebersdorf abzurufen. In dieser Form wäre auch in Tanna alles möglich gewesen.

Aber Fehlanzeige! Der BSV kam überhaupt nicht ins Spiel. Kein Zweikampfverhalten, keine Aggresivität, viele Fehlpässe und keine Torchancen prägten die ersten 45 Minuten, in denen kein einziger BSV´ler Normalform abrufen konnte. Man ließ Tanna spielen, welche das auch wahrlich gut machten. 

Tannas Kapitän Steinig war es dann, welcher nach einem Freistoß mutterseelenallein am langen Pfosten nur noch den Kopf hinhalten musste und damit das 1:0 markierte (12.). Wer dachte, die Tiefschlafphase sei jetzt vorbei, irrte leider. Weiter ging es nur in eine Richtung - die auf´s BSV-Tor, wo Stanislav Gebel noch einige gute Chancen seitens Tanna vereiteln konnte. Kurz vor der Pause sorgte die Heimelf mit einem Doppelschlag dann für die Vorentscheidung. Gebhardt spazierte ohne ernsthafte Gegenwähr vom Mittelfeld durch die gesamte BSV-Abwehr, legte sich den Ball an der Strafraumgrenze noch in aller Ruhe zurecht und schloss mit einem plazierten Schuß unten rechts, zum 2:0 (37.), ab. Nur eine Minute später wurde Golditz mit einem Pass in die Tiefe geschickt, welcher zum 3:0 (38.) verwandelte.

In der Pause lag es dann am Trainer, die richtigen Worte zu finden, was offenbar gut fruchtete, denn in der 2. Hälfte war ein komplett anderes Auftreten der Bodelwitzer wahrzunehmen. Die Vorgaben wurden nun umgesetzt, Zweikämpfe angenommen und man kam immer besser ins Spiel. Da aufgrund einer Verletzung von Sigro in der Pause schon gewechslet werden musste, war das Kontigent auch schon zeitig ausgeschöpft, da man nur zu zwölft anreiste. An dieser Stelle geht auch noch ein "Dank" an alle Spieler, welche ohne Rückmeldung und Grund mal wieder fern blieben.

In der 50. Minute ging Hercher im Mittelfeld ins Tackling und spielte blitzsauber und fair den Ball, was der Schidsrichter leider anders sah und gelb zückte. Nur 9 Minuten später setzte Hercher den Körper ein. Wieder ein Pfiff. Auf Bodelwitzer Seite konnte man es gar nicht fassen, dass es nun sogar die Gelb-Rote Karte für Hercher gab, was völlig unnötig und unverhältnismäßig war. Trotz Unterzahl hielt man nun sehr gut dagegen und erarbeitete sich Torchancen.

In der 70. Minute setzte sich Daniel Eberitsch im Mittelfeld schön durch und erziehlte durch einen 30-Meter Schuß das 3:1. Nur 5 Minuten später machte Kohl dann endgültig, aus sagen wir mal vorsichtig "stark abseitsverdächtiger Position", den Deckel zum 4:1 (75.) drauf. 

Nun heißt es, auf die 2. Hälfte aufzubauen und zum ersten Heimspiel am 15.09. gegen Moßbach II einen Dreier einzufahren.


Zurück


BSV Juniorteams